steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft NRW mbH / Hamburg

Machbarkeitsstudie „Bildungsquartier Annen“ in Witten

Die Stadt Witten hat die steg NRW in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Schamp & Schmalöer aus Dortmund damit beauftragt, eine Machbarkeitsstudie für das Bildungsquartier Annen zu erstellen.

Die Stadt Witten beabsichtigt in Anknüpfung an die Erfolge des Stadterneuerungsprogramms Soziale Stadt Annen und dem erforderlichen Bau eines Bürger-, Sport- und Grundschulzentrums, ein integratives Stadtteil- und Bildungszentrum in Annen-Nord zu entwickeln. Dazu ist in Vorbereitung eines Förderantrags die Erstellung einer Machbarkeitsstudie für das sogenannte „Bildungsquartier Annen“, das den Bau einer Grundschule, einer Kita und eines Sport- und Bürgerzentrums vorsieht, beauftragt worden.

Die Erstellung der Machbarkeitsstudie ist in einen dialogorientierten Prozess mit den lokalen Akteuren eingebettet. Dazu soll eine Projektgruppe aus lokalen Akteuren und zukünftigen Nutzern etabliert werden. Die Bedarfe und Potenziale der künftigen Nutzerinnen und Nutzer sollen mit Hilfe von Ideen- und Dialogwerkstätten abgefragt werden. Zudem ist es sinnvoll, mit der Grundschule als Hauptanlass und Hauptakteurin bereits im Vorfeld eine Ideenwerkstatt durchzuführen, um das pädagogische Konzept zu schärfen. Die Begleitung dieses Bausteins erfolgt durch das Büro raumbildung und beratung aus Hamburg.

Resultierend aus den Veranstaltungen und Analysen wird ein Nutzungskonzept erarbeitet. Dieses bildet die Grundlage für die Erstellung eines Raumprogramms, aus welchem die baulichen Entwicklungsperspektiven und Investitionsbedarfe erarbeitet werden können. Daran knüpft sich die Erarbeitung eines Betreibermodells inklusive eines Wirtschaftsplans.


Datenschutz / Impressum
top, nach oben