steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft NRW mbH / Hamburg

Projekte mit dem zugeordneten Stichwort: Quartiersentwicklung


Integriertes Entwicklungskonzept Laer/ Mark 51°7

Integriertes Entwicklungskonzept Laer/ Mark 51°7

Die Stadt Bochum hat die steg NRW damit beauftragt, ein integriertes Entwicklungskonzept für den Stadtteil Laer zu erarbeiten, da er im Zuge der Neustrukturierung der OPEL-Fläche stärker in den Fokus der Stadtentwicklung gerückt ist. Im integrierten Entwicklungskonzept sollen nun …

Integriertes Quartiersentwicklungskonzept „Isinger Feld-Essen“

Integriertes Quartiersentwicklungskonzept „Isinger Feld-Essen“

Für die Bestände der Allbau AG im „Isinger Feld“ in Essen wurde ein integriertes Quartiersentwicklungskonzept erarbeitet. Das Konzept ist Grundlage, um zielgerichtete Investitionen im Bestand vorzunehmen. Die steg NRW begleitete den hausinternen Erarbeitungsprozess.

Wohnungswirtschaftliches Quartiersmanagement Dortmund Scharnhorst-Ost

Wohnungswirtschaftliches Quartiersmanagement Dortmund Scharnhorst-Ost

Über mehr als drei Jahre hat die steg NRW im Auftrag von drei kooperierenden Wohnungsunternehmen (LEG Wohnen NRW GmbH, DOGEWO21, Spar- und Bauverein eG Dortmund) und der Stadt Dortmund das Wohnungswirtschaftliche Quartiermanagement Dortmund Scharnhorst-Ost durchgeführt.


Wettbewerb: Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen

Wettbewerb: Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen

Das Dortmunder Wohnungsunternehmen DOGEWO21 hat sich mit vier Quartieren an dem Wettbewerb energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung beteiligt. Die steg NRW erarbeitete dazu vier integrierte Stadtteilentwicklungskonzepte.

Standortkonzept Dortmund-Wambel

Standortkonzept Dortmund-Wambel

Mit dem integrierten Standortkonzept wurde für die Bestände von DOGEWO21 in Dortmund-Wambel eine langfristige Bewirtschaftungsstrategie entwickelt. Im Mittelpunkt des Konzepts stand die Verzahnung von Sozial-, Städtebau- und Wohnungspolitik.

Integriertes Quartiersentwicklungskonzept „Flussstraßenviertel-Gießen“

Integriertes Quartiersentwicklungskonzept „Flussstraßenviertel-Gießen“

Im Rahmen des KfW- Programms 432 "Energetische Stadtsanierung" erarbeitete die steg NRW ein Integriertes Quartiersentwicklungskonzept für das Flussstraßenviertel in Gießen.


Fortschreibung des Integrierten Entwicklungskonzeptes Innenstadt Dinslaken

Fortschreibung des Integrierten Entwicklungskonzeptes Innenstadt Dinslaken

Die Stadt Dinslaken arbeitet seit 2009 mit einem integrierten Stadtentwicklungskonzept an der Entwicklung ihrer Innenstadt. Dieses wird nun evaluiert und fortgeschrieben.

Integriertes Quartiersentwicklungskonzept Westerfilde

Integriertes Quartiersentwicklungskonzept Westerfilde

Vonovia ist seit dem 01.01.2015 neuer Eigentümer von rund 640 Wohneinheiten in Dortmund-Westerfilde. Die Bestände in Westerfilde umfassen Geschosswohnungsbauten aus den 1960er und 1970er Jahren und verteilen sich auf zwei Quartiere.

Fortschreibung integriertes Handlungskonzept Mönchengladbach-Rheydt

Fortschreibung integriertes Handlungskonzept Mönchengladbach-Rheydt

Die Stadt Mönchengladbach hat die steg NRW mit der Fortschreibung eines integrierten Handlungskonzeptes (IHK) für den Stadtteil Mönchengladbach-Rheydt beauftragt.


Erstellung eines energetischen Sanierungskonzeptes für das „Berliner Viertel“ in Monheim am Rhein

Erstellung eines energetischen Sanierungskonzeptes für das „Berliner Viertel“ in Monheim am Rhein

Die Stadt Monheim am Rhein ist als Mittelstadt mit ca. 40.000 Einwohnern die sechstgrößte Stadt im Kreis Mettmann. Sie grenzt im Norden an Düsseldorf, im Osten an Langenfeld sowie im Süden und Westen auf der anderen Seite des Rheins an Köln-Chorweiler und Dormagen.

Integriertes Quartiersentwicklungskonzept Aachen Preuswald

Integriertes Quartiersentwicklungskonzept Aachen Preuswald

Preuswald ist ein Stadtteil mit etwa 2055 Einwohnern im Südwesten Aachens in etwa 5 km Entfernung von der Innenstadt und nur etwa 3 km entfernt vom Dreiländereck Belgien, Niederlande, Deutschland. Benannt ist der Stadtteil nach dem umliegenden Waldgebiet.

Sanierungsmanagement Quartiersentwicklung Dortmund-Löttringhausen

Sanierungsmanagement Quartiersentwicklung Dortmund-Löttringhausen

Die steg NRW ist im Rahmen des KfW- Programms 432 "Energetische Stadtsanierung" mit der Begleitung der Konzeptumsetzung für das Integriertes Quartiersentwicklungskonzept Dortmund-Löttringhausen beauftragt.


Citymanagement Dortmund-Hörde

Citymanagement Dortmund-Hörde

Im Rahmen des Stadtumbaus in Dortmund-Hörde initierte und gestaltete das Citymanagement einen langfristigen, integrierten Kommunikations- und Umsetzungsprozess, um die zentralen Funktionen des Stadtbezirkszentrums Hörde zu stärken und die Außendarstellung zu verbessern.

Integriertes Quartiersentwicklungskonzept Dortmund-Löttringhausen

Integriertes Quartiersentwicklungskonzept Dortmund-Löttringhausen

Im Auftrag von DOGEWO21 hat die steg NRW ein integriertes Quartiersentwicklungskonzept für die Siedlung Dortmund-Löttringhausen erarbeitet. Auf Basis einer Quartiersanalyse wurden Stärken und Handlungsbedarfe identifiziert und passgenaue Maßnahmen zur Bestandsaufwertung erarbeitet.

Integriertes Handlungskonzept –  Soziale Stadt Flussstraßenviertel, Gießen

Integriertes Handlungskonzept – Soziale Stadt Flussstraßenviertel, Gießen

2013 ist das Gebiet „Flussstraßenviertel“ in der Gießener Nordstadt neu in das Programm „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“ aufgenommen worden.


Begleitung der Weiterentwicklung des strategischen, multidisziplinären Quartiersmanagements

Begleitung der Weiterentwicklung des strategischen, multidisziplinären Quartiersmanagements

Die GAG Immobilien AG möchte in ihrem unternehmerischen Handeln zukünftig verstärkt die Quartiersebene als Betrachtungs- und Handlungsraum in den Fokus nehmen.

Integriertes Handlungskonzept „Altstadt Lüdenscheid“

Integriertes Handlungskonzept „Altstadt Lüdenscheid“

Für das Herz der Stadt Lüdenscheid, die markante Altstadt, soll ein integriertes Handlungskonzept Entwicklungsperspektiven aufzeigen. Zu dessen Erarbeitung hat die Stadt Lüdenscheid die steg NRW, gemeinsam mit Richter Beratung aus Osnabrück beauftragt.

URBAN II-Projekt Branchenentwicklung und Standortpromotion

URBAN II-Projekt Branchenentwicklung und Standortpromotion

Das Projekt Branchenentwicklung und Standortpromotion war ein Baustein der Gemeinschaftsinitiative URBAN II für die Dortmunder Nordstadt. Im Rahmen eines integrierten Handlungsansatzes wurde mit einer umfangreichen Zahl von innovativen Projekten die Entwicklung der Nordstadt gefördert.


Durchführung von Bürgerwerkstätten zur  Entwicklung der Alanbrooke Barracks in Paderborn

Durchführung von Bürgerwerkstätten zur Entwicklung der Alanbrooke Barracks in Paderborn

Die Stadt Paderborn steht durch den bevorstehenden Abzug britischer Streitkräfte vor der großen Herausforderung der Konversion von Militärstandorten. An insgesamt sieben Standorten sind rd. 3.750 Soldaten, mit Angehörigen rd. 10.000 Personen und weiteren rd. 900 zivilen Mitarbeiten …

Recklinghausen: ISG Krim

Recklinghausen: ISG Krim

Die steg NRW erarbeitete in Partnerschaft mit der BBE Handelsberatung im Recklinghäuser Altstadtquartier „Krim“ die Organisation und Umsetzung der Immobilien- und Standortgemeinschaft „ISG Krim“.

Umsetzung Projektbaustein „Wohnquartiere mit Profil“ im Rahmen der Sozialen Stadt Herten-Nord

Umsetzung Projektbaustein „Wohnquartiere mit Profil“ im Rahmen der Sozialen Stadt Herten-Nord

Auf Grundlage des integrierten Handlungskonzeptes Herten-Nord setzte die steg NRW im Auftrag der Stadt Herten den Projektbaustein „Wohnquartiere mit Profil“ um. Dabei standen tiefergehende und ergänzende Analysen zur Bestandssituation und die Entwicklung von passgenauen Profilen zu …


Integriertes Quartiersentwicklungskonzept

Integriertes Quartiersentwicklungskonzept "Am Heedbrink"

Im Auftrag von gws Wohnen Süd eG hat die steg NRW ein integriertes Quartiersentwicklungskonzept erarbeitet. Damit wurde eine tragfähige Entwicklungsperspektive für das Quartier aufgezeigt und zu deren Umsetzung realistische und wirtschaftlich tragfähige Maßnahmen benannt.

Mieterbefragung zum Quartiersentwicklungskonzept „Isinger Feld“

Mieterbefragung zum Quartiersentwicklungskonzept „Isinger Feld“

Aufbauend auf den Ergebnissen des integrierten Quartiersentwicklungskonzepts für die Bestände der Allbau AG im „Isinger Feld“ in Essen, führte die steg NRW eine Mieterbefragung durch.


twitter / google+
/ facebookImpressum
top, nach oben