steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft NRW mbH / Hamburg

Beteiligungsformate bei Modernisierungsvorhaben

Die Beteiligung von Mieterinnen und Mietern stellt Wohnungsbaugesellschaften vor besondere Herausforderungen.

Während bei klassischen Planungsbeteiligungsverfahren häufig eine nicht genau greifbare und in der Regel eher abstrakte Gruppe von Öffentlichkeit über Planungsabsichten informiert oder hinsichtlich ihrer Wünsche, Anregungen und Vorschläge konsultiert wird, hat man bei Modernisierungsverfahren häufig ein sehr persönlich betroffenes Klientel vor sich.

Die eigenen, oft langjährigen Kunden müssen informiert und in ganz konkrete, kurzfristig umsetzbare Entscheidungsprozesse mit eingebunden werden. Entsprechend vorstrukturiert und sensibel muss man bei Konsultations-, Mitgestaltungs- und Mitenscheidungsvorhaben im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen vorgehen.
Die steg NRW konnte verschiedene Wohnungsbaugesellschaften dabei mehrfach mit ihrem Wissen und Erfahrungen unterstützen. Dieses würdigt auch ein kürzlich im Modernisierungs-Magazin 5/2012 publizierter Bericht mit dem Titel „Leitfaden Bewohnerbeteiligung bei energetischen Sanierungen – Unternehmensziel: Alle in einem Boot“. Er zeigt auf wie eine Einbindung der Mieterschaft erfolgen kann und gibt praktische Einblicke in deren beispielhafte Umsetzung bei der Aufwertung des DOGEWO21 Bestands in Dortmund-Wambel.

Der Abdruck des Beitrages erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Verlags-Marketing Stuttgart GmbH.


Datenschutz / Impressum
top, nach oben