steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft NRW mbH / Hamburg

Betreiber- und Nutzungskonzept für Schulen mit Quartiersfunktion Bielefeld

Die Stadt Bielefeld möchte im Zuge der Umsetzung des ISEK Nördlicher Innenstadtrand und des ISEK Sennestadt die Weiterentwicklung von Bildungslandschaften fördern, wozu u.a. der Ausbau von Schulstandorten zu Schule mit Quartiersfunktion gehört.

Zur weiteren Konkretisierung der Vorhaben ist die steg NRW beauftragt worden, ein Betreiber- und Nutzungskonzept für die Hans-Christian-Andersen-Schule in Sennestadt und die Luisenschule im nördlichen Innenstadtrand zu erarbeiten.
Die Hans-Christian-Andersen-Schule nimmt bereits jetzt eine wichtige Quartiersfunktion ein. Im Zuge der Sanierung des Schulgebäudes sollen weitere Voraussetzungen geschaffen werden, damit ein Ort des lebenslangen Lernens für Alle und ein kommunikativer und kultureller Knotenpunkt entstehen kann. Im Gebiet des nördlichen Innenstadtrands ist bereits ein Arbeitskreis zur Entwicklung einer Bildungslandschaft im Ostmannturmviertel gegründet worden, der erste Rahmenbedingungen geklärt und Erweiterungsbedarfe der Luisenschule festgestellt hat. Die steg NRW greift erste Ergebnisse und Ideen auf und konkretisiert diese in einem dialogorientierten Prozess mit den Akteuren vor Ort.
Über Dialogwerkstätten und schriftliche Fragebögen werden Raumbedarfe und Nutzungsinteressen gemeinsam mit den Akteuren herausgearbeitet, welche die Grundlage für das jeweilige Betreiber- und Nutzungskonzept darstellen.


Datenschutz / Impressum
top, nach oben