steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft NRW mbH / Hamburg

Integriertes Quartiersentwicklungskonzept Westerfilde

Vonovia ist seit dem 01.01.2015 neuer Eigentümer von rund 640 Wohneinheiten in Dortmund-Westerfilde. Die Bestände in Westerfilde umfassen Geschosswohnungsbauten aus den 1960er und 1970er Jahren und verteilen sich auf zwei Quartiere.

Die Bestände wechselten in den letzten Jahren mehrfach den Eigentümer. Da bei diesen meist eine hohe Ertragssituation im Vordergrund des unternehmerischen Handels stand, blieben Investitionen und Instandhaltungsmaßnahmen auf ein Minimum begrenzt. Dementsprechend heruntergewirtschaftet ist der Zustand der Gebäude und vernachlässigt das Wohnumfeld.

Die steg NRW ist in diesem Rahmen damit beauftragt ein integriertes Quartiersentwicklungskonzepts für die zwei Quartiere von Vonovia zu erstellen. Ziel des Konzeptes ist es eine fachlich interdisziplinär aufgestellte und dennoch aufeinander abgestimmte Entwicklungsperspektive für das Wohnen in den Quartieren zu formulieren. Dabei gilt es, sowohl sozialräumliche, städtebauliche und wohnungswirtschaftliche Aspekte als auch die baulich-technische Situation zu beleuchten; Handlungsbedarfe zu analysieren und zu bewerten sowie konkrete Maßnahmen für eine Bestandsentwicklungsstrategie abzuleiten und zu überprüfen. Letztendlich gilt es bauliche und zielklientelbezogene Perspektiven für ein Wohnquartier aufzuzeigen und Prioritäten zu definieren.

Dabei werden die Bemühungen der Stadt Dortmund am Standort Westerfilde mitbetrachtet, die sich inzwischen in einem öffentlich angelegten „Bürgerdialog Westerfilde“ sowie einem integrierten Handlungskonzept ausdrücken. Letzteres beschreibt die stadtentwicklungspolitischen Ziele der Stadt Dortmund und benennt konkrete Maßnahmen, die ab Ende dieses Jahres in einem langfristig angelegten Entwicklungsprozess mit Hilfe von Städtebaufördermitteln umgesetzt werden sollen.


Datenschutz / Impressum
top, nach oben